BfS Fraktionssitzung am Pioniersteg

Oliver Grau

30.01.22 18:03

© BfS

Die letzte Stadtratssitzung ist zwar schon wieder einige Zeit her, trotzdem wird im Hintergrund fleißig gearbeitet. Und so wurden in der vergangen Woche in den Ausschüssen einige Projekte besprochen und teilweise auch gleich auf den Weg gebracht. Dazu gleich ein paar Infos. 


Wir versuchen uns immer Vorort ein Bild von der Lage zu machen. Daher haben wir u.a. auch den Pioniersteg besucht. Für den Neubau erhält die Stadt Fördermittel. Das Vorhaben wird auf 2,1 Mio Euro geschätzt. Ohne den Neubau müsste die Brücke aufgrund des Zustandes gesperrt werden. Daher wurde im Bauausschuss die Planung beschlossen. 


Einstimmig wurde eine Machbarkeitsstudie und die Erstellung eines Nutzungskonzeptes für das Saalfelder Klubhaus beschlossen. Diese Pläne sind Voraussetzung für den Erhalt von Fördermitteln, ohne die Saalfeld das Millionen-Vorhaben nicht angehen kann.


Für das geplante Werkhaus im Stadtgebiet Ehemalige Kaserne Beulwitzer Straße wurden die Planungsleistungen vergeben. Mehrere Bauabschnitte sind für das Werkhaus geplant, der erste soll bereits in diesem Jahr realisiert werden. Entstehen soll ein autark funktionierender Bau, der flexibel erweitert werden kann. Anwohner werden einbezogen und es soll auch Selbstbauphasen geben.


Wohnanlage mit 17 Wohnungen in der Käthe-Kollwitz-Straße Das gemeindliche Einvernehmen erhielt der geplante Wohnkomplex in der Käthe-Kollwitz-Straße. Hier sollen in moderner Bauweise zwei mehrgeschossige Gebäude entstehen, die durch ein gemeinsames Treppenhausmiteinander verbunden sind. Ein tolles Konzept was schon in der letzten Stadtratssitzung vorgestellt wurde.


Für den Fingerstein-Kreisel wurden ebenfalls die Aufträge vergeben. Es wird der vierte und letzte Kreisel-Bau im Zuge der Neugestaltung der Rudolstädter Straße, dem größten Infrastrukturprojekt in Saalfeld seit 1990. Das Gesamtangebot liegt bei 7,2 Mio. Euro wovon 2,5, Mio auf die Stadt Saalfeld entfallen.


Wir Bürger für Saalfeld sind natürlich aktiv dabei. Wir arbeiten in den Ausschüssen mit und tauschen uns zu unseren monatlichen Stammtischen mit unseren Mitgliedern aus. Interessierte sind übrigens herzlich eingeladen. Bei Interesse einfach bei uns melden.

#engagiert für #saalfeld  #bürgerfürsaalfeld